SD Abschaltung bei Sky

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SD Abschaltung bei Sky

      Laut Digitalfernsehen-Forum soll die SD Kanäle abgeschaltet werden.



      Ende November 2018 werden bei Sky zahlreiche Sat-Sender abgeschaltet.
      Dies sind die SD-Sender:
      1. 13th Street
      2. Beate Uhse TV
      3. Discovery Channel
      4. Disney Cinemagic
      5. Disney Junior
      6. Fox Serie
      7. Nat Geo Wild
      8. National Geographic
      9. Sky 1
      10. Sky Atlantic
      11. Spiegel Geschichte
      12. Syfy
      13. TNT Film
      14. TNT Serie



      und die HD-Sender
      15. Sky 1+1 HD
      16. Select HD
      17. Blue Movie HD



      Sky will dadurch zwei Transponder einsparen und an Astra zurückgeben.
      Die Abschaltung wird eine Neuordnung auf den verbleibenden Sky-Sat-Tsp nachsichziehen.
      Eine entsprechende Neuordnung der Sky-Sender wird dadurch auch bei den Kabelnetzen erwartet.





      Exklusiv: Sky setzt auf HD und schaltet SD-Sender ab


      Sky startet eine HD-Offensive und beginnt als erster TV-Anbieter in
      Deutschland mit der Abschaltung von Sendern in herkömmlicher
      Bildauflösung (SD) im Satellitenbereich. Während im Kabelnetz noch die
      Analogabschaltung läuft und beim Satellitenfernsehen die Diskussion über
      die SD-Abschaltung erst begonnen hat, würde sich Sky damit einmal mehr
      als technischer Vorreiter erweisen.


      Zugute kommt dem Pay-TV-Veranstalter dabei, dass alle aktuellen Sky-Receiver und Flachbildfernseher HD-tauglich sind.


      Als ersten Schritt will Sky bis zum 15. November 2018 alle
      Sky-Abonnenten ohne Aufpreis für den HD-Empfang freischalten, wie
      InfoDigital von Verbreitungspartnern erfahren hat, die von der
      Umstellung betroffen sind. Dies macht den Weg frei für die Abschaltung
      von 14 SD-Sendern am 29. November 2018. Dabei handelt es sich um Disney
      Junior, Beate-Uhse.TV, National Geographic, Discovery Channel, 13th
      Street, Fox Serie, TNT Serie, Syfy, NatGeo Wild, Spiegel Geschichte, Sky
      1, TNT Film, Disney Cinemagic und Sky Atlantic.


      Ab 15. November läuft auf diesen Sendern eine Hinweistafel mit
      Informationen zur SD-Abschaltung. Diese Sender sind weiterhin in
      HD-Qualität bei Sky empfangbar. Andere SD-Programme bei Sky sind nicht
      betroffen und werden weiter angeboten.


      Neben den ehemaligen SD-Sendern, die die Sky-Kunden dann in HD-Qualität
      empfangen können, kommen für Neukunden und bestehende Kunden des „Sky
      Starter“-Pakets die HD-Sender E! Entertainment HD, Eurosport 1 HD,
      History HD, Sky Arts HD, TNT Comedy HD und Universal HD dazu. Alle
      „Cinema“-Kunden erhalten im Rahmen der Neuerung die Sender TNT Film HD
      und Disney Cinemagic HD immer inklusive. Die Freischaltungen erfolgen
      automatisch und ohne Aufpreis.


      Die SD-Abschaltung erfolgt im Rahmen einer größeren
      Transponder-Neuordnung von Sky am 29. November auf dem Satellitensystem
      Astra (19,2° Ost), über das der Pay-TV-Veranstalter
      Satelliten-Direktempfänger und Verbreitungspartner versorgt, etwa
      Kabelgesellschaften und IPTV-Anbieter,
      der Kunden ebenfalls von der Umstellung betroffen sind. Sky spart
      dadurch zwei Transponder ein. Was Sky mit der Bandbreite macht, steht
      zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest.


      Im Zuge der Neuordnung stellt Sky zudem die HD-Sender Sky Select HD,
      Blue Movie HD und Sky 1+1 HD ein. Sky-Select-Inhalte in HD werden in
      Zukunft über den Video-on-Demand-Dienst Sky Store angeboten. Die
      Select-Kanäle 1-9 sowie das Select Portal sind von den Neuerungen nicht
      betroffen. Blue-Movie-Inhalte in HD werden dann über die 18+-App mit Sky
      Q abrufbar sein. Sky 1+1 HD wird durch das Serien-Abrufangebot auf Sky
      On Demand und Sky Go ersetzt.


      Gleichzeitig wechseln viele Sky-Programme den Sendeplatz. Sofern die
      Kanalliste nicht automatisch durch den Receiver aktualisiert wird,
      sollten die Zuschauer mit ihrem Empfangsgerät einen Sendersuchlauf
      durchführen. Ein Sky-Sprecher wollte die Umstellungen auf Nachfrage von
      InfoDigital nicht kommentieren, verwies aber auf eine baldige
      Pressemitteilung zu dem Thema.


      Quelle; INFOSAT